Nachrichten

 

Ukraine-Update: Das geschah am 27. Mai

Das aktuell4u-Update am 27. Mai zum Krieg in der Ukraine. (Foto: Pixabay)


 Am 24. Februar hat Russland die Ukraine auf militärische Weise angegriffen. Nahezu minütlich gibt es neue Meldungen über Angriffe, Sanktionen oder Äußerungen aus der weltweiten Politik. aktuell4u hat die wichtigsten Vorkommnisse und Entwicklungen des Tages zum Krieg im Osten Europas aufgelistet.

  • 5:09 Uhr: Selenskyj wirft Russland "Völkermord" im Donbass vor
  • 7:30 Uhr: Ukraine befürchtet neue Angriffe auf Charkiw und Luhansk
  • 7:35 Uhr: Bürgermeister von Sjewjerodonezk meldet 1500 Tote in seiner Stadt seit Kriegsbeginn
  • 9:22 Uhr: Russisches Militär nutzt nach Einschätzungen britischer Regierungsexperten 50 Jahre alte Panzer
  • 10:02 Uhr: Gouverneur von Luhansk meldet mindestens fünf Tote
  • 10:24 Uhr: Prorussische Seperatisten melden die Einnahme der Stadt Lyman im Osten der Ukraine
  • 10:46 Uhr: Lokalpolitiker aus Mariupol meldet den Fund von 70 weiteren Leichen
  • 11:49 Uhr: Bundesentwicklungsministerin Schulze verspricht bei Reise in die Ukraine Wiederaufbauhilfe
  • 13:03 Uhr: Russische Regierung bestätigt Angriffe auf Charkiw und Donezk
  • 14:32 Uhr: Sjewjerodonezk nach Angaben des Gouverneurs der Region Luhansk fast eingekesselt
  • 14:45 Uhr: USA wollen laut CNN Mehrfachraketenwerfer an die Ukraine liefern
  • 15:08 Uhr: UN berichten von mindestens 4000 toten Zivilisten
  • 19:13 Uhr: Selenskyj wird bei EU-Gipfel am Montag sprechen
  • 20:49 Uhr: Ukrainische Kirche trennt sich vom Moskauer Patriarchat