Immer wieder kam Mario Adorf“ seit seinem 60. Geburtstag nach Mayen, um Erinnerungen aufleben zu lassen. Unser Archivfoto zeigt ihn an der Clemensschule. Foto Seydel

Die Schauspiellegende Mario Adorf wird 90 Jahre

Wie bereitet man sich darauf vor, wenn einer der ganz Großen, der weltweit Beachteten, der auch noch den eigenen Mauern entstammt, einen besonderen Geburtstag feiert. Mario Adorf, am 8.September 1930 in Zürich geboren, wird 90.

Die Stadt, in der er lange gelebt hat, benannte vor Jahren eine Straße nach ihm, zugegeben eine kleine, eher ein Sträßchen, aber immerhin an der Mauer zur Burg. Und die Stadt hat ihn zum Patron ihrer jährlichen, bemerkenswerten Festspiele ernannt. Mario Adorf, der Mayener, brauchte weder das eine noch das andere, es würde seiner Liebe zu der Eifelstadt keinen Abbruch tun. „Je älter ich werde,  umso mehr verbindet  mich mit Mayen und der Eifel“, hat er einmal erzählt.

Wie kann so einen eine Stadt würdigen, die seit Jahrzehnten davon profitiert, in einem Atemzug mit ihm genannt zu werden. Es ist nicht einfach, jemanden zu ehren, der bereits alles hat: Ruhm und Anerkennung. Es wird Mayen etwas einfallen, es wird sich ein Platz finden, der immer an ihn erinnern wird. Und er selbst wird das ja vermutlich noch um die 20 Jahre selbst erleben dürfen.

Das Land hat nur einen Ehrenbürger. Keinen Politiker, einen Fußballer: Fritz Walter. Der Weltmeister von 1954,der Ehrenspielführer, der einem Stadion seinen Namen gab und  der in diesem Jahr 100 Jahre alt würde. Und der auch schon in Mayen war. Keiner kam ihm bis jetzt als Landes-Ehrenbürger  gleich.

Mario Adorf, der zweite Ehrenbürger des Landes, das auch Heimat für ihn ist? Ein Fußballer, ein großer Schauspieler, was für eine Besonderheit. Es wäre nicht nur Ehre für die Geehrten.

Auch Ministerpräsidentin Malu Dreyer gratuliert mit Freude und höchster Anerkennung Mario Adorf zu seinem 90. Geburtstag am 8. September mit einer persönlichen Videobotschaft. „Wie gerne hätte ich mit Ihnen auf Ihren runden Geburtstag angestoßen. Leider muss der geplante Empfang wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Sie sollen trotzdem wissen, dass ich und viele Rheinland-Pfälzer und Rheinland-Pfälzerinnen mit ganzem Herzen an Sie denken. Wir sind sehr stolz darauf, einen echten Weltstar unter uns zu haben“, so die Ministerpräsidentin in ihren digitalen Grüßen an Mario Adorf.

Ganz besonders verbunden fühle sich Mario Adorf mit seiner Heimatstadt Mayen, zu der er viele zwischenmenschliche und auch kulturelle Verbindungen pflege. „Besonders verbunden sind Sie auch mit unserer Landeshauptstadt Mainz und der Johannes-Gutenberg-Universität, die Sie vor zehn Jahren mit der Verleihung der Ehrendoktorwürde ehrte“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Als herausragender Charakterdarsteller und großartiger Erzähler habe er sich herausragende Verdienste um die deutsche Sprache erworben. Dafür wurde Mario Adorf 1996 von Rheinland-Pfalz mit der Carl-Zuckmayer-Medaille des Landes ausgezeichnet.

„Stolz sind wir auch auf Ihr großes persönliches Engagement für die Nibelungen-Festspiele. Sie gehören zu den Gründungsvätern und sind Namensgeber für den Mario-Adorf-Preis, der die besondere künstlerische Leistung eines Mitglieds des Festspielteams ehrt“, so die Ministerpräsidentin. „Mit Abstand, aber nicht minder herzlich, sende ich Ihnen und Ihrer Frau meine besten Grüße, wünsche Ihnen alles Gute und heute einen wunderbaren Geburtstag.“

Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat Mario Adorf eine kleine Auswahl rheinland-pfälzischer Weine zukommen lassen. Der Geburtstagsgruß der Ministerpräsidentin wird ihn am 8. September morgens in seinem Wohnort an der Côte d’Azur erreichen. Der Film ist am 8. September ab 10.00 Uhr auf dem Youtube-Kanal der Landesregierung zu sehen. https://www.youtube.com/user/rlpNews

Mit seiner Frau Monique lebt der Jubilar normal zwar, weil's klimatisch doch ein bisserl angenehmer ist, in Saint-Tropez an der Côte d'Azur. Er hat aber auch in München eine Wohnung: Seit mehr als 15 Jahren wohnt er in der Nähe des Siegestors in Schwabing

« Zurück

Verwandte Nachrichten

Weitere Nachrichten aus der Region

Schwerer Quad-Unfall bei Ellenz-Poltersdorf

Beifahrer wurde schwerverletzt ins Krankenhaus eingeliefert.
weiterlesen...

Hilfsbereite Bevölkerung löst Verkehrschaos aus

Am Samstagmorgen kam es zu massiven Verkehrsstörungen im Ahrtal.
weiterlesen...

Auch Lotto hilft den Opfern der Flutkatastrophe

Die entsetzliche Flutkatastrophe hält Rheinland-Pfalz im Atem. Eine Welle der Hilfsbereitschaft und Anteilnahme formiert sich und setzt dem…
weiterlesen...

Zeugen gesucht Koblenz-Goldgrube

Zeugen für einen Unfall in der Koblenzer Goldgrube werden gesucht.
weiterlesen...

TOUREN 4u

STORY 4u

ENTERTAINMENT 4u