Nachrichten

 

Neujahrswünsche der Einsatzkräfte in Andernach

Von links: THW OV Andernach, DRK OV Andernach, DRK Rettungswache Andernach, Polizeiinspektion Andernach, Feuerwehr VG Pellenz, Feuerwehr VG Weißenthurm, Feuerwehr Stadt Andernach, DLRG Andernach, Wasserschutzpolizei Andernach (Bildquelle: P. Betz)


Für ein gemeinsames Neujahrsfoto 2023 trafen sich die Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) aus Andernach, der Verbandsgemeinde Pellenz und der Verbandsgemeinde Weißenthurm in den Andernacher Rheinanlagen. Symbolisch soll der Zusammenhalt, die Einigkeit sowie die Gemeinschaft der Einsatzkräfte dargestellt werden.

Im vergangenen Jahr 2022 galt es für die Einsatzkräfte zahlreiche Lagen zu bewältigen und den Übungsrhythmus, trotz noch bestehender Corona-Pandemie, aufrecht zu erhalten. Hierbei trafen die Einsatzorganisationen nicht selten aufeinander. Im Juli konnte zum Beispiel eine gemeinsame Großübung mit dem Einsatzszenario Verkehrsunfall in den Andernacher Rheinanlagen geübt werden. Im September wurde in der Verbandsgemeinde Pellenz ein Blaulichttag für 3500 Besucher organisiert. Die Bürgerinnen und Bürger können sich jederzeit auf ihre Einsatzkräfte verlassen.

Die Sicherheit und das Wohlergehen der Menschen stehen hierbei im Vordergrund. Die ehrenamtlichen und hauptamtlichen Einsatzkräfte stehen 365 Tage im Jahr rund um die Uhr mit Rat und Tat zur Seite - um im Notfall sicher, schnell und kompetent zu helfen.

Die gesamte Blaulichtfamilie der Stadt Andernach, der Verbandsgemeinde Pellenz und der Verbandsgemeinde Weißenthurm wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern ein gutes, gesundes und vor allem sicheres Jahr 2023.

Übermittelt durch die Polizeidirektion Koblenz