Im März 2024 sind 3.993 junge Neuwiederinnen und Neuwieder aufgerufen, einen neuen Jugendbeirat zu wählen, der als Interessenvertretung der Jugend gegenüber dem Stadtrat und der Verwaltung fungiert. Bürgermeister Peter Jung ermutigt engagierte Jugendliche, sich für die Wahl aufzustellen und aktiv an der Gestaltung ihrer Stadt teilzunehmen.

Die Stadt Neuwied bereitet sich auf die Wahl des neuen Jugendbeirats im März 2024 vor, bei der 3.993 junge Einwohnerinnen und Einwohner wahlberechtigt sind.

Bürgermeister Peter Jung appelliert an die Jugend, sich aktiv in die Gestaltung ihrer Stadt einzubringen, indem sie sich für das Gremium zur Wahl stellen. Der Jugendbeirat dient als Bindeglied zwischen der jungen Generation und den städtischen Entscheidungsträgern, indem er eigene Projekte initiiert und Jugendinteressen in den Stadtrat trägt. Zu den bisherigen Erfolgen gehören unter anderem die Organisation der ersten Neuwieder Klimakonferenz für Jugendliche und der Bau eines Skateparks. Die Wahl findet in der Woche vom 11. bis zum 15. März an weiterführenden, berufsbildenden und Förderschulen statt, wobei auch eine Jugendversammlung am 13. März im „Big House“ die Teilnahme an der Wahl ermöglicht. Die Stadt Neuwied und das Kinder- und Jugendbüro unterstützen die Wahl durch Informationsveranstaltungen an Schulen und Bereitstellung von Informationsmaterial.