Ein 20-jähriger Fußgänger wurde in St. Goarshausen nach dem Ende des Karnevalsumzugs von einem Karnevalswagen erfasst und später im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen des Vorfalls.

In einem bedauerlichen Zwischenfall am Samstagnachmittag in St. Goarshausen wurde ein 20-jähriger Mann aus dem Rhein-Lahn-Kreis tödlich verletzt, nachdem er unter einen fahrenden Karnevalswagen geraten war.

Der Unfall ereignete sich gegen 17 Uhr auf der Bahnhofstraße, kurz nachdem der Karnevalsumzug beendet war. Trotz sofortiger medizinischer Versorgung erlag der junge Mann später im Krankenhaus seinen Verletzungen. Die genauen Umstände, die zu dem tragischen Vorfall führten, sind noch unklar, und die Ermittlungen dauern an. Zeugen des Geschehens werden aktuell in der Dolkstraße von Seelsorgern betreut. Die Polizei bittet Personen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können, sich zu melden, um zur Aufklärung des Falles beizutragen.