Nachrichten

 

Die Kraftstoffpreise am ersten Tag des Tankrabatts

Von heute an soll der Tankrabatt die Autofahrer durch niedrigere Spritpreise entlasten. (Foto: Pixabay)


Die Senkung der Energiesteuer ist nach vorläufigem Stand noch nicht in vollem Umfang bei den Tankstellen angekommen. Es passiert zwar alles schneller als gedacht, aber eben noch nicht so wie es sein soll. Zudem gibt es seit heute Morgen um 0 Uhr ziemliche Schwankungen, die möglicherweise durch unterschiedliche Herangehensweisen der Ölkonzerne zu erklären sind.

Stand 1. Juni, 9:50 Uhr war der Preis für einen Liter Super E10 im Vergleich zum Vortag um rund 30 Cent niedriger, Diesel um 13,8 Cent. Das heißt, es gibt noch eine Lücke von etwa 5 Cent bei Benzin und etwa 3 Cent bei Diesel.

Um 9:50 kostete E10 im Schnitt 1,88 Euro, Diesel kostete 1,94 Euro. Damit ist Diesel wieder teurer, war aber angesichts der unterschiedlichen Höhe der Steuersenkung auch klar.

Das Niveau ist ungeachtet der Steuersenkung als klar überhöht zu bezeichnen. Bei Benzin sind es rund 20 Cent, die auch nach der Steuersenkung noch runter müssten. Diesel ist komplexer, weil Heizölnachfrage und Diesel-Import aus Russland mit reinspielt, aber auch hier ist deutliches Potenzial nach unten vorhanden.