Nachrichten

 

Workshop zum Erwerb der Jugendleitercard startet am 21. Januar im Neuwieder Big House

Wollt ihr Jugendleiter werden? Dann habt ihr nun die Chance. (Bild: Pixabay)


Kinder- und Jugendtreffs, Ferienfreizeiten und andere Angebote der offenen mobilen Kinder- und Jugendarbeit sind spannende Lernorte. Nicht zuletzt ergeben sich daraus Betreuungsmöglichkeiten für Kinder berufstätiger Eltern. Doch nicht nur für Kinder sind die Angebote ein spannender Lernraum – auch junge Ehrenamtliche können als Jugendleiter wertvolle Erfahrungen für die Zukunft sammeln.

Am Samstag, 21. Januar startet nun im Neuwieder Big House die nächste Schulung zur Qualifizierung als Jugendleiter. Durch die Corona-Krise ist auch im Bereich der Jugendarbeit eine Lücke an qualifizierten Mitarbeitenden entstanden. Das städtischen Kinder- und Jugendbüro (KiJub) möchte daher auch in diesem Jahr junge Menschen dazu motivieren, sich zum Jugendleiter zu qualifizieren.

Mit dem Erwerb der Jugendleitercard – kurz ‚Juleica‘ – stehen nicht nur berufliche Möglichkeiten offen, sondern auch bundesweite Vergünstigungen. Hinzu kommen alle lokalen und überregionalen Rabatte, die Menschen mit der Ehrenamtskarte erhalten. Möglich ist die Qualifizierung zum Besitz der Juleica beispielsweise mit der Teilnahme an der bevorstehenden Juleica-Schulung, ein Kooperationsangebot der AWO-Jugendarbeit, der katholischen Familienbildungsstätte und des KiJub. Das Schulungsangebot richtet sich an Personen ab 16 Jahren, die schon ehrenamtlich in der Jugendarbeit tätig sind oder es werden wollen.

Die Fortbildung umfasst die Bereiche pädagogische Grundlagen, Aufsichtspflicht, Leitung von Gruppen, Prävention von sexualisierter Gewalt, Planung und Durchführung von Angeboten und Freizeiten sowie einen Erste-Hilfe-Kurs und praktische Übungen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben zudem die Möglichkeit, bereits erste Praxiserfahrungen im geschützten Rahmen zu sammeln. Termine sind an den beiden Wochenenden 21. und 22. Januar sowie 4. und 5. Februar jeweils von 10 bis 17 Uhr; der Erste-Hilfe-Kurs findet am Samstag, 11. Februar von 8:30 bis 16 Uhr statt. Eine Abschlussveranstaltung ist für Donnerstag, 2. März geplant.

Die Kosten betragen inklusive Mittagsverpflegung an den beiden Wochenendseminaren, Schulungsunterlagen und Erste-Hilfe-Kurs 25 Euro. Interessierte richten ihre Anmeldung an das KiJub, Heddesdorfer Str. 35, melden sich per Mailkijub@neuwied.de oder telefonisch unter 02631 802 170.