Nachrichten

 

Neuwied: Wehen im Stau - Polizei hilft aus

Die Polizei wurde gegen Abend mit der freudigen Nachricht einer erfolgreichen Geburt informiert. (Bild: Pixabay)


Am 6. Dezember, gegen 15:00 Uhr erhielt die Polizeiinspektion Neuwied einen "Hilferuf" von einem 32-jährigen Verkehrsteilnehmer auf der Rheinbrücke. Dieser war gerade dabei seine hochschwangere und unter Wehen stehende Ehefrau zur Entbindung nach Andernach ins Krankenhaus zu fahren, wobei die Fahrt staubedingt auf der Rheinbrücke zum Erliegen kam.

Durch eine Streifenwagenbesatzung konnte das Paar schnellstmöglich durch den Stau geleitet werden und somit die Fahrt nach Andernach fortsetzten. Die freudige Nachricht erhielten dann die Kollegen gegen 18:00 Uhr, als sich der 32-Jährige erneut auf der Polizeiinspektion meldetet und bekannt gab, dass seine Tochter gesund zur Welt gekommen sei. Die Polizeiinspektion Neuwied und insbesondere die eingesetzten Beamten wünschen dem neuen Erdenbürger und der gesamten Familie alles Gute und ein gesegnetes Weihnachtsfest.

Übermittelt durch die Polizeidirektion Neuwied/Rhein